X
 

Helfer/in in der Pflege

Termine und Preise

22.08.2022 - 14.11.2022  08:45 - 12:00 Uhr     1046,4

Matthias Bögel 
Fulda
Sankt-Laurentius-Straße 4 36041 Fulda
 

Nutzen

Die Qualifizierung zum Helfer in der Pflege (m/w/d) vermittelt Ihnen in kompakter und erwachsenengerechter Form grundpflegerische Kenntnisse und Fertigkeiten, mit denen Sie ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis in Pflegeeinrichtungen aufnehmen und unter Anleitung einer examinierten Fachkraft eigenverantwortlich arbeiten können.

Inhalte

Pflegehilfskräfte werden dauerhaft gesucht und haben daher gute Beschäftigungsperspektiven.

 

  • Modul 1: Grundlagenwissen Pflege (Körperpflege und Ausscheidung, Ernährung, Bewegung, Vorbeugende Maßnahmen usw.) Pflegehilfsdienst (Psychosoziale Aspekte der Pflege, Organisatorische und rechtliche Rahmenbedingungen, Erstkontakte in der Pflege, Lebensraumgestaltung, Hygiene, Kräfteschonende Arbeitsweise...)

  • Modul 2: Die im Modul 1 erlangten theoretischen Kenntnisse werden in einem 80-stündigen Praktikum gefestigt.

 

Ausbildungsdauer und Unterrichtszeiten

12 Wochen berufsbegleitend

Unterrichtszeiten:

Vormittagskurse von 8:45 - 12:00 Uhr

Abendkurse von 17:30 - 20:45 Uhr

 

160 Unterrichtseinheiten Theorie (8 Wochen täglich 4 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten)

80 Stunden Praktikum in stationären oder teilstationären Senioreneinrichtungen im Verlauf von 4 Wochen

 

Teilnahmevoraussetzungen

  • Mindestalter 17 Jahre
  • Motivation für Pflegeberufe
  • Gesundheitliche Eignung (ärztliches Attest)

 

Zielgruppe

Menschen, die sich für eine der folgenden Aufgaben / Arbeiten qualifizieren möchten:

Im Tages- oder Nachtdienst einer stationären Pflegeeinrichtung, Sozialstation oder ambulanten Pflege

Betreuung von Kranken oder Pflegepatienten in einem Privathaushalt zur Entlastung pflegender Angehöriger

Pflege eines Angehörigen oder Nachbarn

 

Fördermöglichkeiten

Der DRK-Kreisverband Fulda ist nach AZAV zertifiziert. Liegen die individuellen Voraussetzungen vor, können die Lehrgangsgebühren von der Bundesagentur für Arbeit, den Jobcentern oder anderen Kostenträgern, wie z. B. dem Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD), den Berufsgenossenschaften oder Rentenversicherungsträgern (DRV) übernommen werden.

 

Natürlich bieten wir auf Wunsch auch Ratenzahlung an.

 

Sollte in Ihrem individuellen Fall keine der Förderungsmöglichkeiten greifen, dann sprechen Sie uns an. Vielleicht besteht die Möglichkeit zur Kostenerstattung im Falle Ihrer Festanstellung an einem DRK-Haus.

Abschluss

Zertifikat
Ihr Ansprechpartner

Patricia Peege

Leitungsassistenz DRK Akademie
0661 90291-19
E-Mail schreiben